6. Juni 2008

Sündenwort - Wortsünden

Ich Ich Ich
Ich ist ein anderer

NeuGIERIG sein (es verzehren, verschlingen, fressen wollen) – immer mehr und noch mehr; ich denke, also fresse ich
Eifersüchtig auf alles und jeden, der wegnimmt, was MIR und nur MIR gehört

Strebsam – nein, ehrGEIZIG sich selbst in den Mittelpunkt von allem und jedem setzen und den eigenen Erfolg preisen, als gäbe es nichts anderes auf dem weiten, großen Erdball

!!!
(Versteh mich, ich meine es ernst, ernst und nochmals ernst)

(Du denkst dir hoffentlich, dass ich mit den drei Punkten, die dem Satz folgten, noch etwas gemeint habe, was du erahnen musst, das ich dir aber nicht sagen werde, denn eigentlich müsstest du es ja selbst wissen, ohne dass ich dich darauf auch nur hinweise…)

Worauf mag der AufschNEIDer wohl neidisch sein?

Schüchternheit kannst du dir in dieser kalten Welt nicht leisten, mein Junge. Weißt du nicht, dass du den ersten Schritt wagen musst? Wer soll ihn sonst für dich tätigen?

Ich hasse, hasse, hasse, hasse arrogante Leute, hasse Menschen, hasse Schuhe, hasse Hasen, hasse Hermann Hesse, hasse Hosen, hasse Hostien, hasse – das Hassen

Der Ekel ist nicht in mir: ich spüre ihn dahinten auf der Wand, auf den Hosenträgern, überall um mich herum

Es zerfetzt mich die Wut von innen heraus; wie kann ich ihr begegnen – sie drängt mich, prügelt mich, meine Faust nur umso schneller zu gebrauchen
Sei nicht traurig, sagte er und meinte damit, sein pausbäckiges Lächeln verriet es, dass Trauer etwas für Versager und Abschaum ist, die ihre Gefühle nicht beherrschen können und die Umwelt immerzu mit ihrer eigenen Unzulänglichkeit bombardieren
Melancholie macht nur schwer Mut

Du siehst, wohin du auch siehst, nur Eitelkeit (und Heidi Klum) auf Erden.

Schmutz, Dreck, Gestank – verschonet eine klinisch weiße Welt
(oh, ewig weißer I-Pod)

Onan sagt: Warum nur befriedet mich die Masturbation, wo der Sex mir keine Befriedigung verschafft?

Marxistinnen und Marxisten, Sozialistinnen und Sozialisten, Deutschinnen und Deutsche, Chauvinistinnen (nicht Chauvinisten), Feministen (nicht Feministinnen), Radikalisten, vor allem Humanisten, Rabulisten, Faschisten, Fetischisten, Masochisten, DeSadisten, Onanisten, Nudisten, Negativisten, Positivisten, Pauschalisten, Puristen, Reservisten, alles auf Listen

Mir ist langweilig, und ich freue mich darüber

Wenn dich einer auf die linke Backe schlägt, dann halte ihm auch die andere hin

Ich habe ein Buch gelesen
(Es hat mich nicht unterhalten; es war qualvoll zu lesen; es war nicht verständlich; es war kaum zu ertragen; es hat mein Leben verändert)

Eine adipöse Prostituierte blickt eifersüchtig auf eine von ihr als hässlich empfundene Dirne, mit der ein anorexischer Börsenmakler, im Zorn auf die ihn betrügende Gattin, seine Ehe bricht und dabei für sein Geld, das er nur sparsam aus den Händen gibt, einfach nur etwas bekommen will, ohne dafür auch etwas tun zu müssen
(währenddessen er an Paris Hilton denkt)

Du bist das einzige, was ich nicht gewollt habe; du bist mir passiert
(sagt die Mutter zu ihrem Kind)