Posts

Es werden Posts vom Mai, 2018 angezeigt.

Ambiguitätstoleranz

Vaterlos

Bild

Warum läuft Tim K. Amok?

Diesen (nun leicht modifizierten) Text habe ich im Jahr 2009 geschrieben, unmittelbar nach dem Amoklauf von Winnenden. Damals war ich der Überzeugung, dass das Phänomen der Schulschießereien vielleicht irgendwann aus den Mediatheken verschwunden sein wird. Doch nicht zuletzt der Massenmord von Houston hat mich davon überzeugt, dass solche Taten auch weiterhin Nachahmer finden werden. Aus Gründen, die der Film „Elephant“ auf so elegante wie kluge Art dargelegt hat, dass sich weitere Worte vor der Sichtung dieses Films eigentlich erübrigen.


Die vielleicht ergiebigste Auseinandersetzung mit dem grausig-widersprüchlichen Phänomen Amoklauf an Schulen hat Gus Van Sant mit dem Film „Elephant“ in Anlehnung an das Blutvergießen an der Columbine High Schoolbetrieben. In diesem geschichtslosem Drama, in dem die Protagonisten auftauchen und verschwinden bzw. erschossen werden, ohne dass man sie als Personen auch nur annähernd kennen lernen könnte, wird niemals klar, warum oder wieso irgendetwas…

Die andere Seite des deutschen Kinos

Bild

The Angriest Man In The World

Leider fehlt mir das Talent zum Zeichnen. Doch wenn ich einen Comicstrip entwickeln würde, dann könnte er nur ein Thema haben: Wut. Keine Gefühlsregung beherrscht die Menschen in diesen Zeiten so sehr. Überall aufgestellte Nackenhaare, sich blähende Nüstern und puterrote Gesichter. Manchmal braucht es nur ein simples Stichwort und grundgute Kreaturen fahren aus der Haut.


Ich weiß nicht, warum das so ist - aber die Omnipräsenz solchen nicht selten hirnlosen Ingrimms birgt erstaunlich komisches Potenzial. Jemand, der seinen Zorn hinausblökt, macht sich immer lächerlich. Egal, ob er nun recht hat mit seiner Raserei oder nicht. Zorn kennt keine Dezenz, er wiederholt performativ stets dieselben Gesten und Geifereien und ist daher immer theatralisch. Das macht ihn verdächtig. Und auf eine herrlich abstrakte, tragikomische Art erkenntnisstiftend.
In meinem Comicstrip würde es nur einen Schauplatz geben: das ausgesprochen große, gemütlich anmutende Sofa einer kleinen Familie. Auf der linken …