Posts

Es werden Posts vom Mai, 2009 angezeigt.

Gegen Gezwitscher

Es wäre ein Leichtes, diesen Text mit einer kurzen Nachricht beginnen zu lassen, die nicht mehr als 140 Zeichen hat. Es wäre aber schwer, mit diesen 140 Zeichen etwas Sinnvolles auszudrücken.

Die neuste Sau, die durchs digitale Dorf getrieben wird, heißt Twitter. Man kann dem Dienst bescheinigen, dass seine Originalität darin besteht, keinerlei Originalität zu besitzen. In kurzen Sätzen kann man dort der erstaunten Welt kundtun, was man gerade denkt, isst, spielt, hofft, glaubt – was man an Erkenntnissen gewonnen und an Zeit im Leben verloren hat. Eine Anmeldung reicht, dann rauschen die Kurzmeldungen über den Bildschirm. Mehr bietet Twitter nicht, weniger aber anscheinend auch nicht, um als Randerscheinung im Evolutionswettbewerb der (vermeintlich) sozialen Massenmedien unterzugehen.

Kein historisches Ereignis der nächsten Zeit wird mehr ohne Twitter auskommen. Es wird in Zeitungen stehen oder auf Websites der Zeitungen oder in Blogs der Autoren der Website dieser Zeitungen: schon …