28. März 2017

Das Glück ist kurz. Genießen wir es.

Nichts schockiert die Menschen so sehr, als wenn ihre Lieblingsserien abgesetzt werden, Bands sich auflösen, der vertraute Italiener um die Ecke verschwindet oder Bekanntschaften aus dem eigenen Blickfeld geraten, die man - möglicherweise einseitig - als Freunde wähnte.

Noch enttäuschender ist es in der Liebe, wenn das, was einst feierlich als gemeinsam entwickelter Zukunftstraum begann, als mit zwei Kugelschreibern dahin skizzierte Geschichte eines Paares, plötzlich ein Ende findet. Das mag Gründe haben. Oder auch nicht. Auf jeden Fall schien da irgendetwas zu fehlen.


Die Story braucht immer einen Kniff, damit sie weitergeht


Warum kann denn nicht noch eine Staffel folgen, die Figuren haben doch so viel Potential? Wieso schreiben sie dieses eine Lied nicht einfach noch mal, merkt doch keiner? Weshalb muss denn immer einer in der Beziehung der erste sein, der „Hallo“ sagt?



Anscheinend fehlt uns ein Konzept, wie wir mit dem „Auserzählten“ umgehen können. Nicht alles, was gut ist und von Bedeutung, braucht eine Fortsetzung oder ein Revival. Die große Liebe kann kurz sein, bei manchen reicht es nur für ein paar Monate, manchmal sogar nur für Tage. Aber vielleicht halten die Gefühle, wenn sie eben nicht mit den Hoffnungen verrechnet werden, die von all den Plakaten grüßen, ein Leben lang.

Es gibt Serien, die werden nach nur einer Season abgesetzt und bleiben trotzdem für immer in Erinnerung. Es existieren Bands, die haben nur eine Platte aufgenommen und touren damit eine Karriere lang durch die Welt. Glücklich. Die Pasta, die in einem kleinen Restaurant am Gardasee genossen wurde - sie macht all den anderen Italienern im eigenen Land spielend Konkurrenz. Und auch wenn dieser Mensch, mit dem wir so vortrefflich über alles sprechen konnten, dessen Lachen wir so gerne jeden Tag wiedersehen würden, plötzlich verschwunden ist, die Erinnerung an die gemeinsame Zeit ist stärker als die Vorstellung, jede Woche zur selben Zeit gemeinsam in einem Café zu sitzen.

Das Glück ist kurz. Genießen wir es.