5. Januar 2011

Er

Er ist auch schlecht rasiert. Sein Rucksack unterscheidet sich nicht von denen, über die er herrscht. Auch er muss mit dem Bus fahren – und findet keinen Sitzplatz. Er wünscht keinen guten Morgen, sondern wiederholt nur kurz den Tageszeitzustand. Er versucht sich zaghaft an einem Lächeln. Dann dreht er sich weg, um das Gleichgewicht zu bewahren, denn der Busfahrer kennt keine Rücksicht. Beinahe wäre er gestürzt.