31. Oktober 2010

Zeitenwende: Sequenzen (2)

Mark Zuckerberg über die Zukunft sozialer Normen:

"Als ich in meinem Zimmer in Harvard mit Facebook begann, fragten sich viele Menschen, warum sie überhaupt Informationen über sich ins Web stellen sollen."

"Menschen sind einverstanden damit, Informationen über sich mit anderen zu teilen und werden immer offener zu immer mehr Menschen. Die sozialen Normen hier haben sich in der Zeit entwickelt."

"Wir sehen es als unsere Rolle in dem System an, ständig Veränderungen umzusetzen und unsere Software so anzupassen, dass sie widerspiegelt, wie die sozialen Normen gegenwärtig sind."

(SpiegelOnline, 10.1.2010, Facebook-Boss nennt weniger Datenschutz zeitgemäß)

Eric Schmidt über das Internet:

"Wenn es etwas gibt, von dem sie nicht wollen, dass es irgendjemand erfährt, sollten Sie es vielleicht ohnehin nicht tun."

(SpiegelOnline, 8.12.2009, Google will die Weltherrschaft)