Vom Lebens eines Esels (2)

Notizen zu Au Hasard Balthazar von Robert Bresson 


Da ist diese eine Szene: Der Esel Balthazar trägt Lasten über die Straße, da taucht Gerard, ein Kleinkrimineller, mit einigen Raufbolden auf. Sie sind auf Fahrrädern unterwegs und verspotten den Esel als Relikt einer vergangenen Zeit. Plötzlich fährt ein Auto vorbei, die Kamera folgt langsam dessen Weg und beobachtet, wie die Blicke der Jugendlichen dem motorisierten Gefährt staunend folgen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der väterliche Freund

In Honig getaucht

Coldplay: Geschichte einer enttäuschten Liebe

Auf der Jagd nach dem weißen Kaninchen